DSGVO: Gefahren bei Verarbeitung von Personendaten auf unpassender Rechtsgrundlage – Beispiel Tracking & Profiling

DSGVO: EU-DS-Ausschuss schränkt Möglichkeiten zur „Nutzung“ von Rechtsgrundlagen bei Online-Diensten stark ein

Im aktuellen CIS-Newsletter finden Sie meinen Beitrag. Der Beitrag ist nicht ganz kurz, aber besonders lesenswert, wenn Sie nicht ausschließen können, dass Sie sich z.B. in Ihrer Datenschutzerklärung auf die falsche Rechtsgrundlage für Ihre Datenverarbeitungen stützen. Dann hätten Sie nämlich das Risiko, dass ein einfacher Wechsel des Rechtsgrundes „wider Treu und Glauben“ (Art 5 Abs 1 lit a DAGVO), die Datenverarbeitung unzulässig und die Daten zu löschen wären.

Wir bieten unterschiedliche DSGVO-Konformitätsprüfungen. Von eng begrenzten Themen (zB kurze Rechtsgrund-Prüfung) bis zur DSGVO-Full-Compliance-Prüfung. Inhalt und Umfang der Prüfungen werden an Ihre individuellen Datenschutz-Risiken und DS-Ziele angepasst. Sie erhalten eine Liste mit praktischen Verbesserungsvorschlägen für Ihre Compliance. Wir arbeiten gern auch im interdisziplinären Team. Der Rechtsanwalt und von ihm Beauftragte unterliegen einer strengen Verschwiegenheits-Pflicht, auch gegenüber Behörden.

https://at.cis-cert.com/Pages/de/News-Presse/Newsletter/NL-2019-Juni/DSGVO-EDSA-Leitfaden-Rechtsgrundlagen-Einschraenkung.aspx

27.06.2019